Home
Elbschule
 

Seiteninhalt

Unser Leitbild

Leitbild der ESG

Stand: März 2016

> Wir sind eine allgemeinbildende Gemeinschaftsschule für alle Schülerinnen und Schüler, gleich welcher Herkunft, Nationalität, sozialen Voraussetzungen, Bildungsniveau oder individuellen Stärken und Schwächen.

> Verschiedenheit sehen wir als Selbstverständlichkeit und Chance an, unsere Schülerinnen und Schüler werden mit ihren unterschiedlichen Lern- und Lebensbiografien angenommen und in heterogenen Lerngruppen gefördert und gefordert. Dabei bieten wir ein vielfältiges Angebot sowohl in der Unterrichtszeit als auch im Offenen Ganztagsbetrieb.

> Unser schulischer Alltag ist bestimmt von respektvollem und tolerantem Miteinander unter Beachtung vereinbarter Regeln. Entscheidungsprozesse sollen transparent gestaltet werden. Alle Gruppen unserer Schule sollen sich daran beteiligen und sich dadurch mit der Schule identifizieren. Das Wohlfühlen in der Schule ist wichtige Voraussetzung für die Freude am Lernen und Lehren. Lernraum wird zum Lebensraum.

> Wir sind eine Schule für das Leben. Das Kollegium bereitet zusammen mit Eltern, Erziehungsberechtigten, externen Beratungsstellen, Institutionen, Betrieben und Vereinen sowie weiteren engagierten Personen unsere Schülerinnen und Schüler auf ein selbstbestimmtes Leben in sozialer Verantwortung vor mit entsprechenden Grundqualifikationen und –werten.

> Die Durchlässigkeit der Bildungsgänge ist wichtiger Bestandteil des Gemeinschafts-schulkonzeptes und ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern das Erreichen der Abschlüsse ESA, MSA oder auch durch den Kooperationsvertrag mit dem Detlefsengymnasiums die Versetzung in die Oberstufe.

> Unsere Schule entwickelt sich ständig weiter. Wir gestalten den Unterricht kompetenzorientiert und nutzen neue Konzepte und Medien für Lehren und Lernen. Wir sind offen für andere Schulen und geben unsere Erfahrungen weiter beim  Projekt „Von der Praxis anderer Schulen lernen“. Ebenso hospitieren wir an anderen Schulen, so dass auch wir immer wieder von guten Beispielen lernen können. Die Bereitschaft zu Fortbildungen und Weiterentwicklung ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Fördern und Fordern an der ESG

Stand: April 2015

Unsere Schule leistet individuelle Förderung und Forderung in der Regel im stundenplanmäßigen Unterricht durch besondere  Differenzierungsmaßnahmen. Für einzelne Bereiche bieten wir Maßnahmen in Kleingruppen an. Förder- und Forderkurse bzw. Doppelbesetzungen werden nach den Möglichkeiten der Stundentafel eingerichtet.

Was verstehen wir unter Fördern?
Innerhalb der ersten vier Wochen des Schuljahres werden die  Schüler/innen mit individuellen Schwächen durch die Fachlehrer für entsprechende Kurse eingeteilt. Dies können auch aus organisatorischen Gründen Kurse im OGT sein. Neben diesen verbindlichen Förderkursen haben die Schülerinnen und Schüler sich freiwillig für entsprechende Kurse im OGT anzumelden. Ein Wechsel der Gruppenzugehörigkeit kann im Einzelfall durch die Fachlehrerschaft bestimmt werden.

Was verstehen wir unter Fordern?
Hier wird Unterrichtsstoff für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler über das erweiterte Niveau hinaus angeboten.
Das Fordern findet parallel zum Unterricht statt. Hierzu werden die Unterrichtsstunden in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch in einer Stunde pro Woche parallel gelegt. Nach der vierten Unterrichtswoche setzen sich die FachlehrerInnen der o.g. Fächer zusammen, um die zu fordernden Schülerinnen und Schüler für eine feste Gruppe einzuteilen. Es besteht jedoch im Einzelfall eine Durchlässigkeit, so dass Wechsel stattfinden können.