Home
Elbschule
 

Seiteninhalt

FAQs zu Corona (Schuljahr 2020/2021)

Ich brauche Hilfe! An wen kann ich mich wenden?

Folgende Ansprechpartner*innen stehen Euch / Ihnen zur Verfügung:

Allgemeine Fragen zum Schulbetrieb oder zur Notbetreuung:          

  • telefonisch über das Schulbüro: 04124-930580
  • E-Mail an: elbschule.glueckstadt@schule.landsh.de

Hilfe bei Problemen mit IServ (Passwort vergessen etc.): 

  • E-Mail an:
    • jan.lagemann@esg-netz.de
    • tatjana.gefke@esg-netz.de
    • claudia.siebert@esg-netz.de

Hilfe bei Problemen im schulischen Bereich / Lernschwierigkeiten:

E-Mail an die jeweilige Klassenlehrkraft, auch mit der Bitte um Rückruf, sofern gewünscht, über IServ bzw. bei Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf auch an die Förderschulkolleg*innen.

Beispiel: vorname.nachname@esg-netz.de

Hilfe bei Problemen aller Art im häuslichen Bereich (Schulsozialarbeit):

Holger Pede: 04124-930592 oder holger.pede@esg-netz.de

Anna Brüggmann: 04124-930597 oder anna.brueggmann@esg-netz.de

Notbetreuung

Wir bieten ab Montag, den 11.01.2021 eine Notbetreuung für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 in der Zeit von 7.30 – 12.50 Uhr an. Bitte melden Sie Ihr Kind im Vorwege telefonisch über das Schulbüro (04124/930580) oder per E-Mail über elbschule.glueckstadt@schule.landsh.de an, sofern  

  • Sie alleinerziehend und berufstätig sind oder
  • beide Elternteile berufstätig sind und mind. eine(r) in einem systemrelevanten Beruf arbeitet und
  • Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung für Ihr Kind finden können.

Diese Voraussetzungen müssen der Schule glaubhaft versichert werden. Die Notbetreuung kann auch für einzelne Tage in Anspruch genommen werden.

Bitte beachten Sie, dass es keinen Brötchenverkauf und keinen Mittagstisch geben wird.

Mein Kind ist überfordert mit dem Distanzlernen

Siehe unter Punkt Hilfe / Hilfe bei Problemen im schulischen Bereich / Lernschwierigkeiten

Zudem werden wir uns, sofern die Infektionslage es zulässt, einzelne Schüler (klassenstufenunabhängig) und Kleingruppen (u.a. die Abschlussschüler) in die Präsenz holen. Die Lehrkräfte kommen dann mit Ihnen ins Gespräch.

Wir haben kein digitales Endgerät, um am Distanzlernen teilzunehmen

Die Schule hat noch Leihgeräte, die sie an Schüler vergeben kann. Die Voraussetzungen dafür lesen Sie im Antrag auf die leihweise Überlassung eines digitalen Endgerätes. Nehmen Sie diesbezüglich Kontakt mit uns über das Schulbüro oder unter claudia.siebert@esg-netz.de auf.

Antrag für Leihe eines Endgerätes
(PDF: 67 kB)


Wir haben kein W-LAN

Uns ist bewusst, dass es nicht überall ein gutes Netz gibt. Arbeitsaufträge kommen auch nicht ausschließlich über das Portal Iserv. Es gibt auch Möglichkeiten, Materialien in analoger Form zu erhalten oder zu bringen. Sprechen Sie hier unbedingt mit der Klassenlehrkraft.

Wann dürfen die Schüler wieder zur Schule?

Die Regelungen gelten zunächst bis zum 07.03.2021. Für Abschlussschüler*innen wird eventuell eine Ausnahmeregelung getroffen. Für uns ist immer der Präsenzunterricht dem digitalen Lernen vorzuziehen, jedoch muss die Infektionslage diese Rahmenbedingungen erfüllen.

Wie funktioniert Distanzunterricht?

  • Die Lehrkräfte stellen spätestens zu den Zeiten des eigentlichen Präsenzunterrichts (also nach Stundenplan) die Aufträge im Klassen- bzw. Gruppenraum auf IServ zur Verfügung.
  • Hierdurch haben die Schüler*innen auch eine Orientierung darüber, wann und in welchen Zeitfenstern welche Aufträge erledigt werden sollten. 
  • Denkbar sind natürlich auch Aufträge, die sich über mehrere Stunden erstrecken. Eine Bearbeitungsfrist muss jeweils deutlich kommuniziert sein. 
  • Die Lehrkräfte geben regelmäßig Rückmeldungen zu ausgewählten Ergebnissen. Es ist ausdrücklich nicht (!) vorgesehen, dass immer allen Schüler*innen eine Rückmeldung (möglichst sofort) gegeben wird; allerdings müssen die Lehrkräfte den Schüler*innen gegenüber den jeweiligen Rückmeldemodus transparent kommunizieren.
  • Die Lehrkräfte kommunizieren den Schüler*innen gegenüber umgehend genaue Zeiten für deren Erreichbarkeit (verschiedene Kontaktmöglichkeiten sind denkbar: telefonisch, per E-Mail, Videokonferenz …). 
  • Der Umfang der Arbeitsaufträge soll der üblichen Unterrichtszeit (inkl. HA-Zeit) entsprechen.
  • Für die Videokommunikation ist das von der Schule zur Verfügung gestellte Videokonferenzsystem IServ zu verwenden. 
  • Distanzlernen ist Teil der Schulpflicht der Schüler*innen. Die Mitarbeit und die Arbeitsergebnisse werden bewertet.