Home
Elbschule
 

Seiteninhalt

Kurzfilmwettbewerb - Die besten Filme zum Thema "rauchfrei"

"Schleswig-Holstein: rauchfrei und kreativ" – Das war das Motto des Kurzfilmwettbewerbs, den das Gesundheitsministerium des Landes gemeinsam mit dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung erstmals ausgerichtet hat. Bei der Siegerehrung waren sich alle einig: "Rauchen ist out."

von Alev Doğan, Artikel veröffentlicht: Freitag, 08.12.2017 18:31 Uhr

Großes Bild anzeigen
Die Sieger: Lia Mieke Beyer (vorne) war mit ihrem Trickfilm »Rauchfrei« Gewinnerin in der Altersgruppe der elf- bis 15-Jährigen, die Filmwerkstatt der Elbschule in Glücksstadt (hinten) gewann in der Altersgruppe 16 bis 19 Jahre (v.l.: Janna Reimers, Burcu Savran, Tessy Ojo, Laura Wriegt, Anastasia Tischtschenko, Jacquelin Kipiegroch, Aline Berhmann, Mathis Ole Thomas). © Ulf Dahl

Kiel. Mit selbst gedrehten Videos, die in wenigen Minuten eine Geschichte zum Thema "rauchfrei" erzählen, konnten sich Kinder und Jugendliche zwischen elf und 19 Jahren bewerben. Von 17 Einsendungen insgesamt wurden sieben prämiert. Zur Hauptgewinnerin in der Altersgruppe der elf- bis 15-Jährigen kürten die Veranstalter Lia Mieke Beyer aus Kronshagen.

Den Hauptpreis in der Altersgruppe 16 bis 19 Jahre gewann der Wahlpflichtkurs "Filmwerkstatt" der Elbschule in Glücksstadt.

Für beide Erstplatzierungen überreichten Ministerium und IFT-Nord jeweils einen Scheck im Wert von 1000 Euro. Die weiteren Plätze waren mit 500 und 300 Euro dotiert.

"Begeistert hat mich das hohe Engagement und der Ideenreichtum der Bewerber", sagte Landesbeauftragte Bähre. Prof. Reiner Hanewinkel vom IFT-Nord freute sich über rückläufige Raucherquoten: "Vor 25 Jahren haben noch gut 28 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren geraucht. Heute sind sind es nur noch knapp unter zehn Prozent." Das sei allerdings kein Grund, sich auf diesen Zahlen auszuruhen. Gerade im Bereich der Werbung und der neueren Rauchtrends gebe es noch viel zu tun. "Wir sind EU-weit das einzige Land, das noch Außenwerbung im öffentlichen Raum zulässt, also Plakate, Leinwände und ähnliches", so Hanewinkel. "In der vergangenen Legislaturperiode gab es zwar eine Gesetzesinitiative gegen diese Form der Tabakwerbung, doch die ist an der CDU gescheitert."

Ebenso bereiteten ihm der Trend zu Wasserpfeifen (Shishas) und E-Zigaretten beziehungsweise E-Shishas Sorgen. "Die sind nicht weniger gefährlich, nur weil sie nicht Zigarette heißen. Hier ist noch Forschung nötig."

- Quelle: http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Kurzfilmwettbewerb-Die-besten-Filme-zum-Thema-rauchfrei

Das Gewinnervideo